Sehreinfach.de
MietwagenAlamoHolidayautosSunny carsWeitere
Mietwagen

Mietwagen Seat Ibiza, autovermietung Seat Ibiza. Mietwagen Mallorca ferienwagen und autorent. Millige mietwagen, Hertz autovermietung. Flughafen. Über Seat Ibiza. Autovermietung de

Über unsere Mietwagen: Seat Ibiza



Der Ibiza ist ein Kleinwagen der Firma SEAT. Er ist nach der Baleareninsel Ibiza benannt und besitzt ein Fließheck.

Seat Ibiza der 1. Generation (Facelift)

Der erste Ibiza (021A) im Jahre 1985 basierte auf dem Fiat 127/Ritmo/Regata und war der erste Seat, der sich die Karosserie nicht mit einem Fiat teilen musste. Das Design des Ibiza stammt von Giorgetto Giugiaro, welcher auch den VW Golf und viele andere Fahrzeuge entworfen hat. Die Motoren ab 1.2l Hubraum wurden, mit Ausnahme des 1.7l Diesel Motors, von Porsche entwickelt. Die anderen Motoren stammen von Fiat. Der 021A zeichnete sich maßgeblich durch geringe Verarbeitungsqualität, eine schwergängige Lenkung und sehr laute Innengeräusche, bedingt durch den Motor, aus.

Den ersten Ibiza gab es in folgenden Austattungsvarianten:

Special, L, XL, CL, CLX, GLX, Crono, SXI, Comfort, Friend und SportLine, wobei der SXI und Sportline´93 die beste Ausstattung hatte. Er hatte serienmäßig eine Zentralverriegelung und elektrische Fensterheber, Ausstellfenster hinten, Kotflügelverbreiterungen, Nebelscheinwerfer, Mittelkonsole, Stoßfänger in Wagenfarbe lackiert und eine Metallic-Lackierung. Es gab sogar einige Modelle die über eine Klimaanlage verfügten.

Ibiza 021A (1985-1993)
  • Motoren: 29kW/39PS - 76W/100PS
  • Vergaser: 0.9l 29/32kW (Fiat Motor), 1.2l 44kW (System Porsche Motor), 1.5l 63kW (System Porsche Motor)
  • Einspritzer: 1.2l 52kW (System Porsche Motor), 1.5l 66/74kW (System Porsche Motor), 1.7l 72/76kW (System Porsche Motor)
  • Diesel: 1.7l 40/42kW (Fiat Motor)
Seat Ibiza der 2. Generation (Facelift)

Der Ibiza (6K) wurde komplett unter Regie der VW Gruppe gebaut und übernahm auch viele Ausstattungsmerkmale des Polo 6N. Anfänglich wurde dieser erste "VW-Seat" als billige Alternative zu VW gesehen, doch die Einführung der Cupra-Modelle und die Erfolge im Rallye-Bereich verschafften Seat ein sportliches Ansehen. Nach VWs Einkauf der Marke ?koda, ging das "Billig-Image" nahtlos auf ?koda über.

Als VW Polo Playa wurde der Ibiza 6K in Südafrika verkauft.

Ibiza 6K (1993-1999) basiert auf Polo 6N
  • Motoren: 33kW/45PS - 110kW/150PS
  • erstmalig auf der VW-Konzern Plattform

Cordoba 6K (1993-1999)
  • Motoren: 37kW/50PS - 110kW/150PS
  • seit Übernahme von VW neuer Name

Ibiza 6K GP 01 von (1999-2002) basiert auf Polo 6N2
  • Motoren: 37kW/50PS - 115kW/156PS
  • neues Front- und Heckdesign
  • veränderte Innenausstattung

Cordoba 6K GP 01 (1999-2002)
  • Motoren: 37kW/50PS - 115kW/156PS

Aktuelle Generation

Der heutige SEAT Ibiza basiert auf dem VW Polo IV (9N) des Mutterunternehmens Volkswagen, ist jedoch ein klein wenig größer und eher auf Sportlichkeit ausgelegt. Eigentlich wurde der Polo 9N und somit auch der Ibiza 6L auf der Plattform des ?koda Fabia gebaut. Dieser kam vor dem Polo 9N auf den Markt und seine Plattform wurde von ?koda als "Entwicklungsdienstleister" für Volkswagen gebaut. Der Ibiza ist ebenso wie seine Schwestermodelle aus dem Volkswagen Konzern als 3- und 5-Türer erhältlich. (Skoda Fabia nur als 5-Türer erhältlich)

Ibiza 6L von 2002 bis 2006 basiert auf Polo 9N
  • Länge: 3953 mm
  • Breite: 1698 mm
  • Höhe: 1441 mm
  • Radstand: 2460 mm
  • Leergewicht: ca. 1100 kg
  • Motoren: 47kW/64PS - 132kW/180PS

Cordoba 6L
  • Länge: 4280 mm
  • Breite: 1698 mm
  • Höhe: 1441 mm
  • Radstand: 2460 mm
  • Leergewicht: ca. 1100 kg
  • Motoren: 47kW/64PS - 96kW/131PS
Achtung: Der 2.0 Liter Seat Ibiza 6L war nicht in Deutschland verfügbar. Es gab Ihn z.B. in der Schweiz und Holland. Die Produktion wurde jedoch eingestellt.


Sportliche Modelle FR und Cupra

Der Ibiza FR (Formula Racing) als Nachfolger des anfangs erhältlichen Ibiza Sport verbindet sportliche Komponenten und stärkere Motorisierung mit Komfortfunktionen. Neben dem Modell Stylance bietet der FR die meisten Sonderausstattungen für den Ibiza.

Cupra steht für Cup Racing und bezeichnet, seit es in der zweiten (6K) Generation des Seat Ibizas eingeführt wurde, die sportlichsten Modelle der Seat Produktion. Nur vom Seat Leon und Seat Ibiza sind Cupra Modelle erhältlich. Sie zeichnen sich durch aggressiveres Styling, stärkere Motoren und sportlich-komfortable Ausstattung aus. Die serienmäßige Ausstattung der Cupra-Modelle übertrifft die der FR-Varianten. Der stärkste verfügbare Motor für den Seat Ibiza Cupra leistet 132kW/180PS.


Serienausstattung (aktuell)

  • ABS mit EBV und Bremsassistent
  • Airbag (Fahrer-/Beifahrerseite)
  • Seitenairbag für Fahrer/Beifahrer
  • Elektrische Fensterheber
  • Elektronische Wegfahrsperre
  • Servolenkung (elektrohydraulisch, geschwindigkeitsabhängig geregelt)
  • Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung
Auto mieten in Mietwagen
Mietwagen

Alle Länder
Mietwagen
Autovermietung Autovermietung Autovermietung
Über unsere Mietwagen Mietwagen
Mietwagen
Mietwagen Citroën Profi Citroën Profi
Mietwagen Fiat Seicento Fiat Seicento
Mietwagen Ford Focus Ford Focus
Mietwagen Ford Transit Ford Transit
Mietwagen Mercedes W168 Mercedes W168
Mietwagen
Autovermietung Mietwagen Autovermietung
Impressum | AGB | Sicherheit | Home