Sehreinfach.de
MietwagenAlamoHolidayautosSunny carsWeitere
Mietwagen

Mietwagen Renault Clio, autovermietung Renault Clio. Mietwagen Mallorca ferienwagen und autorent. Millige mietwagen, Hertz autovermietung. Flughafen. Über Renault Clio. Autovermietung de

Über unsere Mietwagen: Renault Clio



Der Renault Clio ist ein Kleinwagen, welcher als 3- oder 5-Türer erhältlich ist. Das Stufenheckmodell des Clio nennt sich Renault Thalia und ist vor allem in Osteuropa als kompakter Stufenheck-PKW sehr beliebt.

Die erste Generation des Clio (Clio A) wurde von 1991 bis Anfang 1998 gebaut. Das Modell wurde zwei Überarbeitungen unterzogen und unterteilt sich somit in drei Phasen. Das optisch auffälligste Facelift gab es 1996 mit veränderten Frontscheinwerfern.

RL-Ausstattung:
Scheibenwischer mit zwei Geschwindigkeiten und Wisch/Wasch-Tippkontakt; Ablagefach in der Fahrertür; verstellbare Kopfstützen; höhenverstellbare Sicherheitsgurte vorn, Gurtschlösser im Sitz integriert; umklappbare Rücksitzbank; vollständig verkleidete A-, B- und C-Säulen; serienmäßige Verkabelung für nachträglichen Radioeinbau; heizbare Heckscheibe; mit und ohne Verschleißanzeige für die vorderen Scheibenbremsbeläge.


RN-Ausstattung
Heckscheibenwischer und -wascher; Zeigeruhr; Aschenbecher hinten; Make-up-Spiegel auf Fahrerseite; Radioabdeckung; beleuchteter und verkleideter Kofferraum; Türverkleidung mit Stoffeinsatz; Handschuhfach mit Verschluss.


RT-Ausstattung (zusätzlich zu RN):
Zentralverriegelung mit Infrarot-Fernbedienung; elektrische Fensterheber vorn; Velours-Polsterung; Automatikgurte hinten; Ölstandsanzeige im Armaturenbrett; regelbare Armaturenbeleuchtung; Lesespot; ausstellbare hintere Seitenfenster (Zweitürer); Warmluftdüsen zum Fondabteil.


Clio 16V Im Mai kam er dann als Sportversion - Clio 16V auf den Markt. Er wird ausschließlich als Zweitürer angeboten. Beim Motor handelt es sich um einen Reihen-Vierzylinder mit 1764 cm' Hubraum und einer Leistung von 99 kW bei 6500/min. Das Fahrwerk des um 10 mm tiefer gelegten Clio 16V ist mit strafferen Federn, leistungsfähigeren Stoßdämpfern und stärkeren Stabilisatoren an ebenfalls verstärkten Silentblöcken aufgehängt. Abweichend von den anderen Clio-Modellen verfügt der 16V über eine Verbundlenker-Hinter-achse mit vier Drehstäben. Serienmäßig rollt der Clio 16V auf Breitreifen der Dimension 185/60 R 14 V auf Stahlfelgen der Größe 6 J x 14. Auf Wunsch können Leichtmetallfelgen der Größe 6'/z J x 15 mit Breitreifen der Dimension 185/55 R 15 V geliefert werden. Die Bremsanlage ist serienmäßig mit einem Antiblockiersystem (Bosch) ausgerüstet und verfügt vorne über innen belüftete Bremsscheiben. Zusätzlich werden die Hinterradbremsen mit einem lastabhängigen Bremskraftregler angesteuert.

Die Außenausstattung: Stoßfänger in Wagenfarbe mit integriertem Spoiler; verbreiterte vordere Kotflügel aus einem neuartigen flexiblen Verbundwerkstoff (2 mm starkes Noryl). Bei einem Aufprall unter 15 km/h nehmen die Kotflügel wieder ihre ursprüngliche Form ein. Auch die hintere Seitenpartie ist mit einer Verbreiterung versehen. Die Radhäuser sind mit breiten Seitenschwellern verbunden. Über der Heckscheibe befindet sich ein Dachspoiler. Die leicht gewölbte Motorhaube ist zusätzlich mit einer Lufthutze zur Wärmeableitung vom Auslaßkrümmer versehen. Innen verfügt der Clio 16V über Sportsitze, auf Wunsch in Leder. Schalthebel und Dreispeichen-Lenkrad mit Lederbezug, modifiziertes Armaturenbrett mit vergrößertem Blendschutz.

Juli Der Renault Clio wird nun auch in Deutschland mit Diesel-Motor angeboten. Konstruktiv ist der Motor eng mit den im Renault 19 eingebauten Aggregaten verwandt. Der 1,9-Liter-Motor erfüllt die Abgasvorschrift sowohl nach US-Norm als auch nach der deutschen »Töpfer«-Norm (unter 0,08 g Ruß/m³). Aus dem Hubraumvolumen von 1870 cm' entwickelt der Selbstzünder 47 kW bei 4500/min. Drei Modelle sind mit dem Diesel-Motor ausgestattet: Der Renault Clio RL 1,9 D und RN 1,9 D (zweitürig) sowie der Renault Clio RN 1,9 D viertürig.

Baccara Die Clio-Modellpalette wird durch den Clio "Baccara" erweitert. Der Clio Baccara ist mit dem 1,4- Energy Motor (E7J) 4-stufen Automatik und 1,8-Liter-Motor mit Schaltetriebe (F3P od.Automatik lieferbar. Zusätzlich zur RT-Ausstattung gibt es serienmäßig eine Teillederausstattung, Lederlenkrad, Klimaanlage, Metallic-Lackierung, elektrisch einstellbare und beheizte Außenspiegel, Außentemperaturanzeige. Als Sonderausstattung kann ein elektrisch betriebenes Glas-Hub/Schiebedach und ein Cassettenradio mit Bedienungssatellit geordert werden.

Graffiti Das Sondermodell Clio "Graffiti" auf der Basis des RN 1,2 erscheint. Zur Ausstattung gehören Sonnendach, Cassettenradio, beim Zweitürer hintere Ausstellfenster, spezielle Sitzpolster und Seitenverkleidungen. Zusätzlich gibt es ein Ausstattungspaket mit Nebelscheinwerfern, elektrischen Fensterhebern vorn und Zentralverriegelung mit Fernbedienung. Außen hebt sich das Sondermodell durch den speziellen »Graffiti«-Schriftzug und blaue Zierleisten von den Serienmodellen ab. Das Sondermodell gibt es in vier Farbtönen: Perlmuttschwarzmetallic, arktisweiß, himbeerrot und kobaltblau.

Prima Das besonders kostengünstige Sondermodell Clio »Prima« wird angeboten. Das auf 3000 Exemplare limitierte Sondermodell basiert auf dem Einstiegsmodell 1,2 RL. Die Prima-Mehrausstattung besteht aus Zeigeruhr, Mittelkonsole, Radiovorrüstung und Seitenschutzleisten.

Caribe Das Sondermodell »Caribe« auf der Basis des Clio 1,2 RN erscheint. Serienmäßige Ausstattung außen: Stoßfänger in Wagenfarbe, »Caribe«-Schriftzug, Wärmeschutzglas, manuelles Glas-Hub/Schiebedach, Ausstellfenster hinten (Zweitürer), Nebelscheinwerfer, Seitenblinker, Seitenschutzleisten. Ausstattung innen: Mittelkonsole, Ablagefächer in den vorderen Türen, spezielles Polsterdesign. Den Clio Caribe gibt es in vier Farben: arktisweiß, sienarot, gordiniblau und perlmuttschwarz. Zusätzlich wird ein Sonderausstattungspaket offeriert: Cassettenradio mit Bedienungssatellit am Lenkrad, elektrische Fensterheber vorne kombiniert mit einer Zentralverriegelung mit Infrarot-Fernbedienung, Servolenkung und Metallic-Lackierung.


Sondermodelle

Besonders hervorzuheben sind die Sport-Clios, allgemein als Clio 16V bekannt. Diese Clios haben einen 16V-Motor mit 1,8 l Hubraum und 135 PS. Eine exklusive Version davon gab es zu Ehren des Formel-1-Teamchefs Frank Williams: Den Clio 1 Williams, der sich heute noch größter Beliebtheit erfreut. Dieses auf 5.000 Stück limitierte Sondermodell ist mit einem 16V-Motor 2,0 l Hubraum und ca. 150 PS ausgestattet. Des Weiteren gab es 1995 ein Modell namens "Grand Prix", dies war der kleine Bruder des Williams und wurde mit dem 1,8L 16V Aggregat ausgerüstet. Das besondere an dem Modell war die Ausstattung, es gab einen Fahrer-Airbag und ein komplettes Elektropaket. Es wurden nur 500 Stück fabriziert. Das Modell wurde von Renault gebaut, da Michael Schumacher zum ersten Mal Formel-1-Weltmeister wurde.


Thalia

Der Thalia ist die viertürige Stufenheckversion des Clio. Wegen der geringen Nachfrage für Stufenheck-Kleinwagen in Deutschland (siehe auch Seat Córdoba, VW Polo Classic, VW Jetta) wird der Thalia dort nicht angeboten. Gefertigt wird der Thalia unter anderem in Polen, der Türkei und Argentinien. Hauptabsatzmärkte sind die sogenannten Schwellenländer Lateinamerikas, Osteuropas und Asiens, da er die dortigen Anforderungen an ein Fahrzeug erfüllt (großer Kofferraum, hohe Variabilität, niedrige Preise). Indirekt kann der Thalia als Nachfolger des in den 1970er Jahren in Spanien auf R5-Basis angebotenen R7 gelten. In einigen Ländern wird der Thalia als Renault Clio Symbol und in Mexiko als Nissan Platina angeboten.


Sondermodell Clio V6 24V

Als 1998 der Clio V6 24V auf dem Pariser Automobilsalon als Konzeptstudie vorgestellt wurde, war das Interesse so groß, dass man sich entschied, das Sondermodell zu bauen. Entwickelt wurde es von Renault in Zusammenarbeit mit Tom Walkinshaw Racing (TWR).

Der Clio V6 24V hat einen 3,0-Liter-V6-Mittelmotor mit Vierventiltechnik. Durch die geänderte Motorlage wurde der Clio zum Zweisitzer; die Rücksitze entfielen. Die erste Generation hatte eine Leistung von 166 kW/226 PS und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h. Die zweite Generation von 2003 hatte eine Leistung von 187 kW/254 PS und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Insgesamt wurden 2.935 Wagen produziert.

Diese Autos wurden im schwedischen Uddevalla bei TWR (erste Generation) bzw. bei Alpine in Dieppe (zweite Generation) ?weitgehend von Hand? endmontiert. Der Neupreis der ersten Generation lag in Deutschland bei 38.500 ?, der der zweiten bei 39.900 ?.

Er gilt als indirekter Nachfolger des Renault 5 Turbo.

Ein Nachfolger des Clio V6 24V ist zurzeit nicht geplant.
Auto mieten in Mietwagen
Mietwagen

Alle Länder
Mietwagen
Autovermietung Autovermietung Autovermietung
Über unsere Mietwagen Mietwagen
Mietwagen
Mietwagen Citroën C1 Citroën C1
Mietwagen Fiat Seicento Fiat Seicento
Mietwagen Peugeot 206 Peugeot 206
Mietwagen Peugeot 407 Peugeot 407
Mietwagen Renault Clio Renault Clio
Mietwagen
Autovermietung Mietwagen Autovermietung
Impressum | AGB | Sicherheit | Home